Risikomanagement

Die Sensus Vermögen GmbH kontrolliert das Risiko in ihren Portfolios nach klaren Risikoparametern:

  • Die anvertrauten Gelder werden nicht mit Fremdkapital gehebelt.
  • Je nach Tageszeit und Marktliquidität werden nur kleine Positionsgrößen eingegangen.
  • Das Einzelpositionsrisiko der Portfolios wird durch eine zusätzliche Stop-Loss Funktion von bis zu 1,5 Prozent pro Strategie reduziert.
  • Das Gesamtrisiko der Portfolios wird durch ausgeklügelte Korrelationsanalysen reduziert.
  • Die konservative Marginauslastung des Postfolio-Gesamtrisikos liegt bei maximal 35 Prozent.
  • Sensus beobachtet und analysiert Marktvolatilitäten und berücksichtigt die Schwankungsbreite vergangener Handelstage bei zukünftigen Anlageentscheidungen.
  • Hierzu wurde ein eigenes Risikomanagement System entwickelt, das täglich neu austariert und aktualisiert wird.
  • Die Geschäftsbereiche Portfoliomanagement und Brokerage sind streng getrennt und die Einlagensicherheit des Kundenkapitals selbstverständlich gewährleistet.
  • Das gilt auch für die Vertragspartner, mit denen Sensus zusammenarbeitet.
  • Beim Rückversicherer Lloyds of London hat Sensus eine Spezialversicherung abgeschlossen.

Alternative Investments zielen generell auf eine unabhängige Entwicklung der Aktien-, Renten- und Immobilienmärkte ab, das heißt, sie korrelieren nicht mit diesen Anlagen. Sie sind exzellente Produkte, um das Gesamtrisiko eines traditionellen Portfolios zu diversifizieren.

Trotzdem sollte bei einer Anlage in Alternative Investments der persönliche Anlagehorizont und das Risikoprofil sowie die Streuung und Diversifikation von Vermögenswerten beachtet werden und mit dem persönlichen Bank- oder Finanzberater besprochen werden.

» Lesen Sie bitte auch unsere Risikohinweise.

Sie haben Interesse an unseren Investmentfonds und möchten mehr darüber erfahren?

Tragen Sie bitte in das nachfolgende Formular Ihren Namen sowie Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten einen Zugang
zu den Sensus Produkten.

 Frau Herr